„In der lebendigen Natur
geschieht nichts, was nicht
in der Verbindung
mit dem Ganzen steht.“
(J.W. GOETHE)

Termine
27. März 2021
12. Juni 2021
17. Juli 2021
14. August 2021
25. September 2021
23. Oktober 2021
20. November 2021

Flyer... Anfrage...

Intuitives Aufstellen

Die Gruppenarbeit "Intuitives Aufstellen" wird zum 27.03.2021 wieder aufgenommen.

Die Gruppengröße und die jeweiligen Arbeitsformen werden bei jedem Termin den jeweils aktuell geltenden Bedingungen der Coronaschutzverordnung angepasst.

Als Präventivmethode für unser aller psychosoziale Gesundheit mögen uns die Aufstellungen auch weiterhin inspirieren, aufbauen, ordnen und ihrer gesamten Art nach wieder zu mehr Wohlgefühl und Lebensfreude verhelfen.

Was ist Aufstellen?

Aufstellen heißt Sichtbar-werden oder Sichtbar-werden-lassen. Etwas, was vorher unsichtbar war (und dennoch vorhanden), wird nun, durch das Aufstellen im Raum, sichtbar.

Das kann z. Bsp. Fragen betreffen, „wie Menschen zueinander stehen“ - in welchen Beziehungen, welchen Mustern/Wiederholungen, auch in welchen Störungen. Immer wieder erleben wir, dass die Ursache für Disharmonie, Unbalance, Erkrankungen, Konflikte und Krisen auf einer ganz anderen Ebene als vermutet verborgen liegt.

Eine dieser Ebenen ist die sogenannte systemische Ebene. Durch das Aufstellen gelangt Licht ins Dunkel, Ordnungen werden sichtbar und können sich leichter verändern.

Intuitives Aufstellen

Im Intuitiven Aufstellen arbeiten wir meistens verdeckt – d. h. kein anderer Teilnehmer bekommt darüber Kenntnis, welches Thema wir genau aufstellen und welche seine Rolle als Stellvertreter darin ist. Durch dieses NICHTWISSEN ist es für die Stellvertreter leichter, sich während der Aufstellung FREI und INTUITIV zu verhalten – und weniger Impulse aus dem Kopf (Denken, Vorstellungen etc.) zu geben. Diese Arbeitsweise gewährt so zusätzlich dem Klienten/Themengeber und seinem Anliegen Schutz in hohem Maße.

Viele Aufstellungen sind IN STILLE, d. h. es wird gar nicht, oder sehr wenig gesprochen.

Ein Hinweis: Aufstellungsarbeit ersetzt weder den Arztbesuch noch Therapien oder Medikamente, sondern versteht sich komplementär, ergänzend und ist mit vermutlich den meisten Therapien kombinierbar.

Grundvoraussetzungen

  • Mindestalter 21 Jahre
  • gute Kenntnis der deutschen Sprache (die gesamte Aufstellung findet in deutsch statt)
  • guter Allgemeinzustand an Gesundheit
  • keine Einnahme von Alkohol, Drogen und Psychopharmaka u. ä. - (Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn es hierzu Nachfragen gibt, stellt sie bitte vorab)