„Es gibt einen Ort jenseits
von richtig und falsch.
Dort begegnen wir uns.“
(RUMI)

Energetische und systemische Körperarbeit

Wie fühlst Du Dich?

Wie bist Du in deinem Körper zuhause? Nimmst Du Deinen Körper nur wahr, wenn er schmerzt, spannt, stört, erkrankt? Was fühlst Du sonst? In Dir, an Dir, auf Deiner Haut, Deinem Haar, Deinen Füßen? In der Art, wie Du gehst, stehst, sitzt oder liegst?

Kennst Du die Sprache Deines Körpers – oder willst Du sie kennenlernen? Kannst Du sie achten und erlauschen?

In manchen alten und sehr alten Kulturen wurde das Wissen um die tiefe Verbundenheit, Wechselwirkung und die großen Lebenszusammenhänge von Mensch und Natur sorgsam gehütet, gepflegt und bewahrt. Im Buddhismus beispielsweise spricht man von KörperTEMPEL, wenn man den menschlichen Körper meint – der Körper als eine Schale, die Seele und Geist beherbergt, ihnen eine Wohnung, ein Haus gewährt.

Alle Formen von Energetischer und Systemischer Körperarbeit der FUEHLEMEER-Körperarbeit entstammen diesem lebendigen Strom.

Wichtigste Arbeitsgrundlage auch hier ist, dass sich diese Arbeiten alle als Hilfe zur Selbsthilfe gestalten, d. h. alle Impulse, die in Energetischer und Systemischer Körperarbeit gegeben werden, sind Anregungen, die eigenen Selbstheilungskräfte zu ordnen, zu stärken und bewusster handhaben zu lernen.

Beginnend bei KÖRPERMEDITATIONEN, „REISEN“ ins Körperinnere, Präsenzübungen, Reiki-Behandlungen, EFT (Klopfakkupressur), bioenergetischen Übungen, Yogaanleitungen u.v. a.m. können feine Zugänge zur eigenen Körperweisheit wieder aktiviert und gezielt verfeinert werden.

Es ist möglich, diese Arbeit mit Einzelcoachings zu kombinieren, oder an Seminaren und Körpermeditationen in der Gruppe teilzunehmen.